fruit basket

Bis zur Einfachheit und noch viel weiter

Sind Sie viel zu beschäftigt? Ist Ihr Zeitplan überlastet? Wenn alles zu viel wird, muss man anfangen, Dinge zur Seite zu legen. 

„Einfachheit bringt eine Schönheit und Klarheit mit sich, die wir manchmal in unserem Verlangen nach komplexen Lösungen nicht zu schätzen wissen.“ – Dieter F. Uchtdorf 

Sind Sie völlig überfordert?

Sie sind nicht allein. Das Leben ist ein ständiger Balanceakt. Wenn Sie Klassen belegen, zur Arbeit gehen, sich um andere sorgen, eine Berufung erfüllen usw. dann das Leben überwältigend sein. In einer mit mehreren Möglichkeiten und Ablenkungen als je zuvor gefüllten Welt, ist es leicht, den Zeitplan zu überlasten. Wir sind so daran gewöhnt, beschäftigt zu sein, dass wir sogar in besonders schwierigen und anstrengenden Zeiten unseres Lebens dasselbe Tempo versuchen beizubehalten.

Präsident Uchtdorf bietet eine Lösung 

In einer Generalkonferenz Ansprache im Oktober 2010, Was am wichtigsten ist“, ermahntund fordert Präsident Dieter F. Uchtdorf uns dazu auf, Einfachheit zu wählen und uns auf das Wesentliche zu konzentrieren. Das Wesentliche inkludiert das Evangelium Jesu Christi und vier entscheidende Beziehungen: unsere Beziehung zu Gott, unseren Familien, unseren Mitmenschen und zu uns selbst.

Wir müssen uns vor allem auf Beziehungen konzentrieren, wenn wir durch schwierige Zeiten gehen. Präsident Uchtdorf sagt, obwohl wir die Vorteile nicht sofort erkennen, bringt „Einfachheit . . . eine Schönheit und Klarheit mit sich, die wir manchmal in unserem Verlangen nach komplexen Lösungen nicht zu schätzen wissen.“

Anstatt das Tempo zu beschleunigen oder dasselbe Tempo beizuhalten, wenn wir Hindernisse begegnen, schlägt Präsident Uchtdorf vor „mit der für unsere Umstände optimalen Geschwindigkeit voranzugehen, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren, emporzublicken und klar zu erkennen, was am wichtigsten ist.“

Die Macht der Einfachheit

Präsident Uchtdorf veranschaulicht die Macht der Einfachheit mit einem schönen Beispiel unseres Erretters Jesus Christus: „Inmitten der unzähligen Stimmen und Möglichkeiten steht der demütige Mann aus Galiläa mit ausgestreckten Händen da und wartet. Seine Botschaft ist ganz einfach: ,Komm und folge mir nach!‘“ (siehe Lukas 18:22).

Halten wir fest, wenn wir mit unseren beschäftigen Leben und endlosen To-Do-Listen weitermachen, wir immer Einfachheit wählen mögen, das Tempo ein wenig zu drosseln und unserem Erretter zu folgen.

Präsident Uchtdorf über die Segnungen eines einfachen Lebens in „Was am wichtigsten ist“ hören, oder seine Wörter lesen

Quelle: HLT Generalkonferenz
—Rachel Rubio, Mormon Insights

Übersetzt von Charlotte Noelle Champenois, Mormon Insights

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *